Bettina Messinger SPD-Stadträtin in München   |   Sitemap   |   Impressum   |   Kontakt

März 2017 - Weltwassertag - Blue Community

Viel zu wenig machen wir uns Gedanken über unser Wasser. Man muss sich nur mal vorstellen, dass trinkbares Wasser nicht einfach aus dem Wasserhahn sprudelt. Bei uns garantiert die Kommune, dass zu jeder Zeit in ausreichender Menge Wasser verfügbar ist und das in bester Qualität.
Zusammen mit der SPD-Stadtratsfraktion habe ich einen Antrag gestellt, dass München eine „Blue Community“ wird.

Konkret geht es um Folgendes:
1. Wasser wird als Menschenrecht anerkannt.
2. Wasserdienstleistungen bleiben in öffentlicher Hand.
3. Die Stadt empfiehlt, Leitungswasser statt Flaschenwasser zu trinken.
4. Die Stadt pflegt internationale Partnerschaften mit anderen Städten, Gemeinden, Hochschulen und Institutionen, um diese Ziele weiter zu verbreiten.

Das Bekenntnis zu den Richtlinien der „Blue Community“ ist eine Selbstverpflichtung. Sie zeigt, dass München in der Wasserpolitik nachhaltig handelt. Denn Wasser ist eine zentrale Ressource, mit der gerade aus globaler Sicht verantwortungsvoll umgegangen werden muss.

Wasser aus dem Hahn - für uns selbstverständlich

Wasser aus dem Hahn - für uns selbstverständlich

Die Landeshauptstadt München ist zusammen mit ihren Stadtwerken bereits jetzt vorbildlich beim Thema Wasser. Wir haben die Wasserversorgung in kommunaler Hand. Die Stadtwerke machen Werbung für die hervorragende Qualität des Münchner Leitungswassers und haben eine Wasserbar entwickelt. Außerdem haben wir eine Partnerschaft mit der Stadt Harare in Simbabwe, deren Schwerpunkt unter anderem die kommunale Wasserversorgung ist. München ist also die ideale ,Blue Community'. Das sollten wir festhalten und weiter ausbauen.

Bedanken möchte ich mich bei der Wasserallianz München, die sich ebenfalls dafür einsetzen, dass in München das Wasser im Eigentum und unter der öffentlichen Kontrolle der Bürgerinnen und Bürger bleibt.